Gronau

Jazz/Takes Supergroup

Ida Nielsen & The Funkbots

Jazz/Takes Supergroup, Ida Nielsen & The Funkbots

Samstag, 29.04.2023

Einlass:19.00 Uhr
Beginn:

20.00 Uhr Ida Nielsen & The Funkbots

21.45 Uhr Jazz/Takes Supergroup

Location:Bürgerhalle
Ticket:

39 € zzgl. VVK

teilbestuhlt, kein Anspruch auf einen Sitzplatz

Jazz/Takes Supergroup

VIER JAZZLEGENDEN VEREINT IN EINEM EINZIGARTIGEN CROSSOVER-PROJEKT

© Attila Kleb
© Attila Kleb
© Attila Kleb
© Attila Kleb
© Attila Kleb
© Attila Kleb
29.04. Jazz Takes_Felix Pastorius

Niels Lan Doky – Keyboards

Harvey Mason – Drums

Bill Evans – Saxophon

Felix Pastorius – Bass

 

Die JAZZ/TAKES SUPERGROUP spielt eine Mischung aus eigenen Kompositionen und Jazz-Interpretationen von Top-Songs aus Genres wie 90s Grunge (Pearl Jam, Soundgarden, Alice In Chains, Nirvana, Soundgarden), 70s Disco (Chic, Abba, Sister Sledge), French Electronic (David Guetta), Heavy Metal (Metallica), 90s Hip Hop (Nas, Notorious B.I.G., A Tribe Called Quest), 70er Jahre NY Post Punk (Television, Patti Smith, The Ramones), 80er Jahre UK New Wave (New Order) und mehr.

Neben seiner Konzerttätigkeit, dem Arrangieren, Komponieren und Produzieren von Musik hat Niels Lan Doky als Filmregisseur, Autor, Veranstalter und Sprecher gearbeitet und wurde von Königin Margrethe II. von Dänemark zum Ritter geschlagen. Die internationale Presse bezeichnete ihn als „den besten Pianisten seiner Generation“ und „einen der wichtigsten Pianisten, den uns der europäische Jazz in den letzten 45 Jahren beschert hat“.

 

Harvey Mason ist einer der meistgespielten Schlagzeuger aller Zeiten. Seine Referenzen spiegeln eine verblüffende Vielseitigkeit wider (Björk, James Brown, Celine Dion, Duke Ellington und Earth Wind & Fire sind nur die Spitze des Eisbergs). Zu seinen bekanntesten Arbeiten im Bereich Jazz gehört das bahnbrechende Herbie-Hancock-Album „Headhunters“, für das er auch den Hit „Chameleon“ mitgeschrieben hat.

 

Der Saxophonist Bill Evans begann seine Karriere im Alter von 21 Jahren mit Miles Davis, was den Startschuss für mehr als drei Jahrzehnte musikalischer Entdeckungen als Leiter seiner eigenen Bands gab. Bis heute hat er 26 Solo-CDs aufgenommen. Derzeit leitet er Bands mit verschiedenen Künstlern, darunter Robben Ford, Mike Stern und Randy Brecker, und tourt weiterhin ausgiebig durch die ganze Welt. 2016 war er mit „Steps Ahead“ und der WDR Bigband in Gronau zu Gast, jetzt freuen wir uns auf sein neues spannendes Projekt.

 

Mit seinem eigenen Stil hat sich der Sohn der Bass-Legende Jaco Pastorius, Felix Pastorius, die Auszeichnung eines Weltklasse-Musikers und Bass-Virtuosen verdient. Er war von 2012 bis 2015 bei der legendären Jazz/Fusion-Gruppe The Yellowjackets und trat auch mit Größen wie Bobby McFerrin, Victor Wooten, Jeff Coffin, David Gilmour und vielen anderen auf.

Ida Nielsen & The Funkbots

FUNK UND GROOVE MIT DER BASSISTIN VON PRINCE

© NPGrecords
© NPGrecords

Ida Nielsens Leben wurde auf den Kopf gestellt, als die Musiklegende Prince sie im August 2010 entdeckte. Kurz darauf trat sie seiner Band bei und begann mit ihm und „The New Power Generation“ sowie der 4-köpfigen Powerhouse-Rockband „3rdeyegirl“ zu touren.


Ida war von 2010 bis zu seinem frühen Tod im April 2016 Teil seiner Bands. Sie beschreibt das Spielen mit Prince als „ein riesiges Geschenk und als die magischste musikalische Reise aller Zeiten und eine kontinuierliche Lernerfahrung jenseits aller Vorstellungskraft“.


Nach den Jahren bei Prince begann Ida, sich auf ihre Solokarriere zu konzentrieren. Ida und ihre Band „The Funkbots“ liefern eine energiegeladene Funkshow voller guter Vibes, tighter Grooves und subtiler Anspielungen auf ihren ehemaligen Arbeitgeber und Lehrer Prinz. Sie wurde bei der jährlichen Music Radar-Umfrage 2019 (zusammen mit den anderen Bassisten Stanley Clarke und Victor Wooten) unter die Top 10 der Bassisten der Welt gewählt.