Gronau

Kenny Garrett

Jakob Manz Project

Kenny Garrett & Jakob Manz Project

Montag, 01.05.2023

Einlass:16.00 Uhr
Beginn:

17.00 Uhr Jakob Manz Project

18.30 Uhr Kenny Garrett

Location:Bürgerhalle
Ticket:

39 € zzgl. VVK 

bestuhlt, freie Platzwahl

Kenny Garrett

DER BEDEUTENDSTE SAXOPHONIST SEINER GENERATION

Der mit dem Grammy ausgezeichnete Saxophonist gilt als der „bedeutendste Altsaxophonist seiner Generation“ (Washington City Paper) und nach Charlie Parker als einer der am meisten bewunderten Altsaxophonisten im Jazz. (The New York Times).

 

Von seinem ersten Auftritt mit dem Duke Ellington Orchestra bis hin zu seiner Zeit, die er mit Musikern wie Freddie Hubbard, Woody Shaw, Art Blakey & The Jazz Messengers und Miles Davis verbracht hat, hat Garrett im Laufe seiner mehr als 30-jährigen Karriere immer eine kraftvolle, aber dennoch melodische und wahrhaftige Musik hervorgebracht.

 

Neben seiner Tätigkeit als Bandleader in den letzten zwei Jahrzehnten, ist er auch als Komponist kontinuierlich gewachsen. Kenny Garretts großartiges neues Album „Sounds from the Ancestors“ erinnert an die Klänge westafrikanischer Musik und ihre Rolle in Jazz, Gospel, Motown, Hip-Hop und mehr.

© Hollis King

The Jakob Manz Project

DIE SENKRECHTSTARTER DES JUNGEN JAZZ

© Thomas-Kiehl
© Thomas-Kiehl

Mit ihrem frischen und zupackenden Sound gehört The Jakob Manz Project zu den erfolgreichsten Bands des jungen deutschen Jazz. Ihr Debüt Album „Natural Energy“ erschien im April 2020 beim renommierten Label ACT. Die Band spielte sich auf zahlreichen Konzerten in die Herzen ihres Publikums, darunter auch auf großen Festivals wie den Leverkusener Jazztagen, Jazz Baltica und jetzt endlich auch beim Jazzfest Gronau.


Direkter und klarer Sound, reichhaltige Dynamik und emotionale Tiefe – das sind die herausragenden Aspekte ihrer Musik. Die Band spielt einen sehr groovigen Jazz, der durch die vier Künstlerpersönlichkeiten mit zahlreichen Einflüssen aus Funk, Soul, Pop, Filmmusik, Hip-Hop, Rock oder Weltmusik angereichert ist. Die Individualität der Bandmitglieder spiegelt sich in den vielfältigen Eigenkompositionen wider, jeder gibt der Musik seine eigenen Impulse.